Agility - KV Embrach 2016

Kynologischer Verein Embrach
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Agility

Gruppen
Banner Agi
Hauptübungsleiter:

Jeanne Graf

Plausch-Agility-Mobilitygruppe


Montag, ab 19:30

Hauptübungsleiterin:  Jeanne Graf, Kontakt
Übungsleiterin: Bettina Stemmler, 079 409 23 82, info@scotties.ch, www.scotties.ch

Agility

Was ist Agility?
Agility ist eine vergleichsweise junge Hundesportart, welche in den letzten Jahren wie keine andere Hundesportart an Popularität gewonnen hat und worin sich Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und Gehorsam vereinen. Mensch und Hund absolvieren dabei einen Parcours, welcher aus verschiedensten Hindernissen (bspw. Wippe, Slalom, Sprünge, Tunnel…) besteht. Die Geräte werden in jedem Parcours wieder anders angeordnet, wodurch eine Vielzahl an Variationen und Herausforderungen entsteht - und so bleibt es auch immer interessant! Die immer wieder neuen Parcoursformationen fordern sowohl Hund wie auch Mensch. Das Ziel beim Wettkampf ist, den Parcours in der richtigen Reihenfolge ohne Fehler an den Hindernissen und möglichst schnell zu absolvieren. Für interessierte Leser befinden sich in der Datei  Was ist Agility.pdf und in dem aktuellen Agility-Reglement  www.tkamo.ch/agility/de/agi_reglemente.htmweitere Informationen zum Sport.
Agility fördert den Hund nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Ein Hund soll nicht nur lauffreudig und wendig sein, sondern er muss zudem u. a. die Körpersprache des Besitzers lesen können und blitzschnell darauf reagieren. Die Sportart erfordert somit von beiden Seiten (Hund und Mensch) hohe Konzentration. Durch die enge Zusammenarbeit wird neben der körperlichen Fitness und der geistigen Arbeit auch die Bindung zwischen Hund und Besitzer gestärkt. Zudem fördert Agility den Grundgehorsam und das Selbstbewusstsein des Hundes.

Leitbild
Agility heisst für uns Spass! Die Sportart ermöglicht es, auf intelligente Weise mit dem Hund zusammen Spass zu haben und ihn zu beschäftigen. Wir wollen sowohl Hund und Mensch eine körperliche und geistige Herausforderung bieten, wobei zusammen als Team Fortschritte erlangen werden können. Dabei versuchen wir individuell auf jedes einzelne Team einzugehen!

Da die indirekten Folgen von Agility (Bindung, Selbstvertrauen etc.) besonders wichtig sind, sollte ein Hund, der bis anhin immer beschäftigt wurde und nun älter geworden ist, nicht einfach "pensioniert" werden. In der Plausch-Agility-Mobilitygruppe können auch ältere Hunde weiter Spass am Agility haben, wissen, dass sie noch gebraucht werden und etwas können. Dies ist für das Selbstvertrauen, den Lebenswillen und somit auch für die Gesundheit des Hundes enorm wichtig. In der Plauschgruppe werden die Sprünge und die Wand tiefer gestellt und es können Geräte ausgelassen werden, die der Hund nicht mehr machen möchte.


Voraussetzungen
Voraussetzungen zur Teilnahme an einem Agility-Kurs oder Training:

Mindestalter: 1 Jahr

Kynologischer Verein Embrach
In der Au
8424 Embrach


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü